New Book published by IMDC (Berlin) and DSTS (Amsterdam)

Cover: ATF Press, Adelaide, AUS; Painting by Kim en Joong OP, Paris

[20.09.2020] As a result of a jointly responsible theological research project, those responsible at the Dominicaans Studiecentrum voor Theologie en Samenleving - DSTS (Amsterdam, Netherlands) and the Institut M.-Dominique Chenu - IMDC (Berlin, Germany) - Prof Dr Manulela Kalsky (VU Amsterdam), Prof Dr Ellan Van Stichel (KU Leuven), Prof Dr Thomas Eggensperger, OP (PTH Münster) und Prof Dr Ulrich Engel, OP (PTH Münster) - were recently able to publish an anthology dedicated to the topic "Fullness of Life and Justice for All". The book is published in four versions (softcover, hardcover, epub and PDF) by "ATF Theology" in Adelaide, Australia.

Poverty, inequality, violent conflicts, climate change, migration, racism, burn-out are just a few of the symptoms showing how living life to the fullest is out of reach for so many people in our world. Is, then, seeking ‘fullness of life and justice for all’ not a too ambitious project? For nothing less than the wellbeing of humanity – and in extension, the whole of creation – is at stake. On the other hand, we see people responding, acting and struggling for justice, liberation and a more sustainable world. How to make sense of the ideas of fullness of life and justice for all, in light of the many crises humanity currently faces but also the glimpses of positive and hopeful responses? Even more so, how to make sense theologically?

In this volume twenty authors reflect on how the notions of fullness of life and justice for all are theoretically conceived and have practically taken form from within Dominican theology and spirituality. The contributions on youth spirituality, contemplation, art as a means to community building, gender, pluralization, populism and management discuss the fullness of life in both its material and spiritual dimensions. The question on justice for all is raised in confrontation with issues such as poverty, migration, ecological threats and the role of virtues in society. In this way, the book aims to uncover a variety of Dominican perspectives as valuable contributions to a broader dialogue on the fullness of life and justice for all.

 

Contributions of scholars of IMDC:

  • Thomas Eggensperger, OP: Prudent Governance Leadership. The Aquinas‘ virtue and modern political and business management: pp. 289-306.
  • Ulrich Engel, OP: Forced to Flee as a Search for a Good Life. Philosophical-theological Reflections to a Global Policy of Justice: pp. 115-134.
  • Dennis Halft, OP: Seeking Fullness of Life in an 'Oasis of Peace'. Bruno Hussar's Vision of a Shared Jewish-Palestinian Community: pp. 33-43.
  • Angel F. Méndez Montoya, OPL: A Queer-oriented Fullness of Life. Theological Reflexions after Shape of Water: pp. 193-210.

 

Video promotion:

  • German and English >>

 

Editors:

  • Ellen Van Stichel, Dr theol, Professor of Christian Social and Political Ethics at the Katholieke Universiteit Leuven (Belgium), and former Senior Researcher at the Dominican Study Center for Theology and Society (DSTS) in Amsterdam (The Netherlands).
  • Thomas Eggensperger, OP, Dr theol, MA, Professor of Social Ethics at the Philosophisch-Theologische Hochschule Münster, and Director of the Institut M-Dominique Chenu Berlin (Germany).
  • Manuela Kalsky, Dr theol, Director of the Dominican Study Center for Theology and Society (DSTS), and Endowed Professor at the Edward Schillebeeckx Chair for Theology and Society at the Vrije Universiteit Amsterdam (The Netherlands).
  • Ulrich Engel, OP, Dr theol habil, Professor of Philosophical-Theological Boundary Issues at the Philosophisch-Theologische Hochschule Münster, and Director of the Institut M-Dominique Chenu Berlin (Germany).
 
ISBN’s:
  • Softcover 9781925679403
  • Hardcover 9781925679410
  • Epub: 9781925679427
  • PDF: 9781925679434

 

Order the book with 15% discount (code: OP2020) via ATF Press >>

Order the book via Amazon >> 

See website of DSTS Amsterdam >>

 

 

 

 

Berliner Sozialethiker für gemeinsame Leitung durch Frau und Mann 

Abb.: katholisch.de

[28.08.2020] Seit der öffentlichen Ausschreibung der Nachfolge von P. Dr. Hans Langendörfer SJ an der Spitze des DBK-Sekretariats sind Forderungen nach einer Frau in diesem Amt aufgekommen. 

Der in Münster und Berlin forschende Sozialethiker Prof. Dr. Thomas Eggensperger OP, M.A. (Institut M.-Dominique Chenu Berlin / PTH Münster) hat jedoch eine andere Idee. Jüngst hat er sich katholisch.de gegenüber im Blick auf die Neubesetzung der Stelle des Sekretärs der Deutschen Bischofskonferenz (DBK) für eine Doppelspitze aus einem Mann und einer Frau ausgesprochen. Würde nur eine Person die Nachfolge des derzeitigen DBK-Sekretärs Hans Langendörfer antreten, wäre diese großer Kritik ausgesetzt, sagte der Dominikanerpater katholisch.de. "Da in den vergangenen zwei Wochen kirchliche Gruppen vehement eine weibliche Sekretärin gefordert haben, würde eine neue Amtsinhaberin automatisch als 'Quotenfrau' gelten." Bei einem Mann als DBK-Sekretär würde das Amt beschädigt, da der Ruf nach einer Frau in dieser Position noch größer werden würde, so Eggensperger. Die anstehende Neubesetzung habe einen "hohen Symbolwert".

Ein weiterer Vorteil einer Doppelspitze sei der Abbau der "derzeitigen Ämterhäufung in der Person des DBK-Sekretärs", so Eggensperger weiter. "Es ist nicht nachvollziehbar, dass die gleiche Person, die das Sekretariat der Bischöfe leitet, auch dem Verband der Diözesen Deutschlands (VDD) vorstehen muss", findet der Theologe. Das Amt des Sekretärs sei "zu sehr mit diesen und weiteren Aufgaben überfrachtet". In Falle einer Doppelspitze könnten diese Ämter untereinander aufgeteilt werden. Dabei müssten jedoch "die jeweiligen Zuständigkeiten zwischen dem Sekretär und der Sekretärin klar abgesprochen werden". Zu einem "Machtgerangel" dürfe es nicht kommen. (...)

Lesen Sie weiter bei katholisch.de >> 

 

Zur Website der Deutschen Bischofskonferenz >> 

 

 

 

 

 

 

Thomas Eggensperger OP mit "Salzkörner"-Beitrag auch im ZdK-Podcast 

Abb.: www.zdk.de

[25.08.2020] Für die Zeitschrift "Salzkörner" des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK) hat der Sozialethiker Prof. Dr. Thomas Eggensperger OP. M.A. (Institut M.-Dominique Chenu Berlin / Philosophisch-Theologische Hochschule Münster) jüngst einen Beitrag zum Thema Reisen in Zeiten der Corona-Pandemie verfasst.

Themen wie „Urlaub“ und „Reise“ sind zur Zeit verbunden mit dem „Aber“-Wort! Urlaub ist okay (zumal im Sommer), aber... –Reisen sind notwendig (privat und geschäftlich), aber...! War das „Aber“ in den ersten Monaten des Jahres noch verbunden mit „Umwelt“, „KlimaC und „Greta Thunberg“, so hat sich das Bindemoment verändert: Das „Aber“ ist mittlerweile die sprachliche Vorwarnung zum Phänomen „Corona“. Das COVID-19-Virus hat sich nicht nur in menschliche Kör-per hineingedrängt, sondern bestimmt aktuell das Leben in der Gesellschaft und ihre Mobilität. Es ist prinzipiell die Absicht einer (Urlaubs-)Reise, einen anderen Ort aufzusuchen. Man erwartet nicht nur Ortswechsel, sondern auch Entspannung der besonderen Art, und mehr noch, das Erfahren ganz neuer Eindrücke.

Hören Sie hier den gesamten Podcast >> 

 

Zur Ausgabe 4/2020 der "Salzkörner" >>

Website des ZdK >> 

 

 

 

 

 

 

Seite 1 von 85

Lehrveranstaltungen SS 2020


PTH Münster
• VL(Ü) (M19): Soziale Erkenntnislehre und Wissenschaftstheorie. Philosophische Reflexionen (Engel) >>
• VL(Ü) (M19): Fundamentaltheologische Erkenntnislehre und der Streit um den Wissenschaftscharakter der Theologie (Engel) >>
 
Universität Hannover
Seminar: Kirche und Sakramente (Eggensperger) >>
 
Universität Trier
• VL (M1D): Biblische Hermeneutik (Halft) >>
 
Universität Innsbruck
• Diverse Lehrveranstaltungen (Bauer) >>
 
 
 

Empfehlungen



Institutsbibliothek

powered by

ONLINE-KATALOG
(ca. 20.000 Titel)

B Ü C H E R S U C H E  >>



WORT UND ANTWORT
Zeitschrift der Dominikaner >>
wua_logo neu.jpg


 

Aktuelles Thema:
Espaces Network: Dominican Reflection on the Phenomenon of Migration to Europe (DE, EN, FR) >>

Lektüretipps:

AKTUELL: "Espresso, kurz und stark" - Dominikanische Tagesimpulse in der Corona-Krise >>

What is Dominican Theology? (IMDC & WORT UND ANTWORT) >> 



Web-Links zum Dominikanerorden:
- International >>
- Deutschland/Teutonia >>
- Süddeutschl./Österreich >>
- Dominikaner werden >>
- Noviziat >>
- Dominikanerinnen >>
- Dominikanische Laien >>

Web-Links zu IMDC-Partner:
- KSG Berlin >>
- Fakultät San Esteban >>
- Wort und Antwort >>
- PTH Münster >>
- Uni Potsdam (LER) >>
- IPH >>
- IGDom >>
- KAAD >>


 

 

Institut M.-Dominique Chenu

Schwedter Straße 23
D-10119 Berlin Deutschland
Fon +49 30 44037280
Fax +49 30 44037282
Fax +49 3212 1332175

sekretariat@institut-chenu.info
www.institut-chenu.eu

 

Bankverbindung

Institut M.-Dominique Chenu
Konto: 30079 00197
Bank im Bistum Essen eG
BLZ: 360 602 95
IBAN: DE70 3606 0295 3007 9001 97
BIC: GENODED1BBE