Radiofeature: Ulrich Engel OP zur Zukunft des Ordenslebens
 

[20.11.2015] Am ersten Advent des vergangenen Jahres hat Papst Franziskus das "Jahr der Orden" ausgerufen. War es ein Notruf? Wenn man sich in Deutschland umschaut, ist man geneigt, Ja zu sagen. Denn zwischen Nordsee und Alpen stehen zahlreiche Klöster leer, und die Mitgliederzahlen der Gemeinschaften nehmen drastisch ab. Gab es beispielsweise im Jahr 1994 hierzulande noch 37.679 Nonnen, waren es 2014 nur noch 17.513 - ein Rückgang um mehr als die Hälfte. Viele Konvente sind mittlerweile so klein, dass sie ihre angestammten Sitze verlassen und sich mit anderen Klöstern zusammengeschlossen haben. Die Ordensgemeinschaften stecken offensichtlich in einer schweren Krise. Wie kann, so lautet die zentrale Herausforderung, die Lebensform der Ordensleute zukunftsfähig werden?

Einer der Gesprächspartner des Mainzer SWR-Journalisten Ulrich Pick in der 25-minütigen SWR2-Sendung am 8.11.2015 war Prof. Dr. Ulrich Engel OP (Institut M.-Dominique Chenu Berlin / Philosophisch-Theologische Hochschule Münster).

Manuskript der Sendung zum Downloaden (SWR2-Sebsite) >>

Sendung in der ARD-Mediathek zum Nachhören >>