Max Cappabianca OP in den Vorstand der AKH gewählt

Logo: AKH via KHSG Münster

[27.11.2019] Max Cappabianca OP ist in den Vorstand des Dachverbands katholischer Hochschulgemeinden in Deutschland gewählt worden. Er ist Mitglied der Dominikanerkommunität am Institut M.-Dominique Chenu Berlin und leitet die Katholische Studierendengemeinde (KSG) Edith Stein Berlin. Die Delegiertenversammlung der Arbeitsgemeinschaft katholischer Hochschulgemeinden (AKH), die vom 22.-24. November 2019 in Köln tagte, wählte ihn für zwei Jahre in das 12-köpfige Gremium, das zwischen den jährlichen Vollversammlungen die Geschäfte des AKH übernimmt.

Ziel des AKH ist die Förderung des Informations- und Erfahrungsaustausches zwischen den über 120 Hochschulgemeinden, die Auseinandersetzung mit der Situation an den Hochschulen und Entwicklung von Impulsen für die Hochschulpastoral und Hochschulpolitik, und die  Wahrnehmung und Vertretung gemeinsamer Anliegen und Interessen in Gesellschaft und Kirche auf nationaler und internationaler Ebene.

 

Zur Website des AKH >> 

Weitere Informationen zur Arbeit des Vorstands der AKH >>