Thomas Eggensperger OP in das Beratungsgremium des Erzbischofs gewählt

Foto: privat

[30.01.2021] Am 30. Januar 2021 trafen sich die Mitglieder des Diözesanpastoralrats des Erzbistums Berlin virtuell zur ersten Sitzung im neuen Jahr. Mit dabei war erstmals Prof. Dr. Thomas Eggensperger OP (Institut M.-Dominique Chenu Berlin), der Ende 2020 von der Arbeitsgemeinschaft der Ordensmänner aus dem Kreis der im Erzbistum Berlin tätigen Ordenspriester gewählt worden war. Die Amtszeit beträgt vier Jahre.

Aufgabe des unter dem Vorsitz von Erzbischof Dr. Heiner Koch tagenden Rates ist laut Satzung (§ 1), "unter der Autorität des Bischofs all das, was sich auf das pastorale Wirken in der Diözese bezieht, zu untersuchen, zu beraten und hierzu praktische Folgerungen vorzuschlagen (Christus Dominus 27; can. 511 CIC)." In der Präambel der Satzung heißt es zudem: "Der Diözesanpastoralrat wirkt der allgemeinen und besonderen Berufung seiner Mitglieder entsprechend durch Beratung des Erzbischofs an der Willensbildung und Entscheidungsfindung in den der gemeinsamen Verantwortung obliegenden Aufgaben des Erzbistums mit." 

 

Link zur Satzung des Diözesanpastoralrates des Erzbistums Berlin >>