Universität Salzburg: Einladung zu Online-Vortrag von Dennis Halft OP

 

Logo-Abb.: Paris-Lodron-Universität Salzburg

[05.01.2022] Auf Einladung des Research Project "Developing a Theology of the Interreligious Dialogue from a Jewish-Christian Perspectiv" und des Lehrstuhls für Systematische Theologie an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Paris-Lodron-Universität Salzburg wird der Islam- und Religionswissenschaftler und Theologe Dr. phil. Dennis Halft OP, Dipl.-Theol. (Institut M.-Dominique Chenu Berlin / Theologische Fakultät Trier) am 11. Januar 2022 (18:00 - 19:00 Uhr) einen Online-Vortrag zum Thema "Muslimische Perspektiven  auf das 'Heilige Land'" halten. 

Anknüpfend an die abrahamitische Tradition gilt das "Heilige Land" mit seinen "heiligen" Stätten Felsendom und Aqsa-Moschee in Jerusalem, aber auch zahlreichen im West- und Ostjordanland lokalisierten Gräbern biblischer Propheten und Gefährten Mohammeds in der muslimischen Überlieferung als wichtiger Bezugspunkt. Zugleich grenzt sich der Islam von Judentum und Christentum ab, indem er die beiden anderen Traditionen zu "überbieten" versucht. So ist das "Heilige Land" kein exklusiver Referenzpunkt, sondern Mekka und Medina, den Wirkungsstätten des Propheten Mohammed im Hedschas, bei- bzw. untergeordnet. Der Vortrag führt in muslimische Konzeptionen von der Heiligkeit des "Heiligen Landes" ein, die eine grundlegende Herausforderung für eine Verständigung mit Jüdinnen*Juden und Christ*innen darstellen.

Der Online-Vortrag ist via webex allen Interessenten zugänglich. 

 

 

Link zu den webex-Einwahldaten >>