Bernhard Kohl OP über Verletzlichkeit

bernhardkohlop.jpgIn der neuesten Nummer der Zeitschrift "Theologie der Gegenwart" (Universität Erfurt) veröffentlichte Bernhard Kohl OP, Dipl.-Theol. (Institut M.-Dominique Chenu, Berlin), einen Beitrag zur "Anerkennung des Verletzbaren".

Kohls "heuristische Annäherung an die Menschenwürde" (so der Untertitel des Aufsatzes) fokussiert die Erfahrung der Vulnerabilität und des Verlustes (vgl. J. Butler, Gefährdetes Leben. Politische Essays, Frankfurt/M. 2005) auf die Diskussion um die Anerkennungstheorie A. Honneths (vgl. Kampf um Anerkennung. Zur moralischen Grammatik sozialer Konflikte, Frankfurt/M. 1994).

Bibliographie: B. Kohl, Die Anerkennung des Verletzbaren. Eine heuristische Annäherung an die Menschenwürde, in: Theologie der Gegenwart 56 (2013), 162-172.

→ Website der Zeitschrift "Theologie der Gegenwart" >>