Nachtboulevard: Macht Armut reich?

Thomas Eggensperger OP im Hans Otto Theater Potsdam

 

[16.4.2015] Im Rahmen der Vortragsreihe "Potsdamer Köpfe" sprach Prof. Dr. Thomas Eggensperger OP, M.A. (Institut M.-Dominique Chenu Berlin / Philosophisch-Theologische Hochschule Münster) am 15. April 2015 zum Thema: "Macht freiwillige Armut reich? Das Gelübde der Armut im Ordensleben". Eggensperger beleuchtete in seinem Vortrag im Potsdamer Hans Otto Theater (Reithalle) das Thema sowohl historisch und als auch als Herausforderung für die Gegenwart. Die Armutsthematik steht als große moralische Frage und zentrales Motive im Mittelpunkt von Leo Tolstois Roman „Auferstehung“, der derzeit in einer Bühnenadaption in Potsdam gezeigt wird. Der Nachtboulevard-Abend ist eine gemeinsame Veranstaltung des Hans Otto Theaters und von proWissen Potsdam e.V.

Übrigens... Mehrfach schon sind Mitarbeiter des Institut M.-Dominique Chenu für diverse Bühnen - zumeist beratend - tätig geworden, so etwa für die Deutsche Oper Berlin, das Deutsche Theater Berlin, das Maxim Gorki Theater, die Studiobühne "R" des Maxim Gorki Theaters, und jetzt für das Hans Otto Theater Potsdam.

 Zur Veranstaltung auf der Website von proWissen Potsdam e.V. >>

 Zur Website NACHTBOULEVARD des Hans Otto Theaters >>

 

 

 

 

60 Years after the End to the so-called “Worker-Priest Experiment”

Ulrich Engel OP: New Article about M.-D. Chenu OP

 

[10.4.2015] "Sixty years ago, in 1954, pressure from Rome put an end to the so-called “Worker-Priest Experiment”. Today the debate which at that time took place primarily in France appears to have been settled: the relationship between the Church and the work force has developed into a “non-relationship”. In opposition to this silent oblivion, this historical and theological reflection commemorates the engagement of the French worker-priests (prêtres-ouvriers) and their intellectual leader Marie-Dominique Chenu OP (1895-1990). Chenu, who had presented pioneering impulses for a “new” theology and spirituality of the world, work and (worker-)priesthood long before the Second Vatican took place, is for this reason especially highlighted. In the following essay, I will present four fundamental categories of his theology against the backdrop of the ecclesiastical-political conflict surrounding the French worker-priest movement. The prevailing connection between historical-political and systematical-theological aspects proves Chenu’s theology to be indeed a public theology. [...]"

Bibliography: Ulrich Engel, Vital Opposition“. Marie-Dominique Chenu O.P.—Fundamental Categories of His Theology Reflected in the Conflict Surrounding the French Worker-Priest Movement, in: Angelicum 90 (2013), 961-976.

 Revista ANGELICUM >>

 

 

 

 

Publik-Forum: "Das Ende der Orden?"

Christian Modehn zitiert Th. Eggensperger OP und U. Engel OP als Kronzeugen

 

[2.4.2015] Im neuesten Heft der Zeitschrift "Publik-Forum" (6/2015) beschreibt der Berliner Journalist  und ehemalige Ordensmann Christian Modehn die derzeitige Situation der Orden in Deutschland. Unter der Überschrift "Das Ende der Orden?" kritisiert er u.a. die Absage der  für Mai 2015 geplanten Ordensaktionstage in Berlin durch die Deutsche Ordensobernkonferenz (DOK). Des weiteren fragt Modehn nach der Aktualität der drei "schwierigen" Gelübde Keuschheit, Gehorsam und Armut. Mehrfach beruft sich der Autor in seinen Überlegungen und Thesen auf die beiden Direktoren des Institut M.-Dominique Chenu Berlin, Prof. Dr. Thomas Eggensperger OP, M.A., und Prof. Dr. Ulrich Engel OP.

Bibliographische Angaben: Christian Modehn, Das Ende der Orden?, in: Publik-Forum 6/2015, 34-35.

 

 Website der Zeitschrift "Publik-Forum.de" >>

 Zum Artikel(-anfang) von Christian Modehn >>

 

 

 

 

Page 1 of 22

Institut M.-Dominique Chenu

Schwedter Straße 23
D-10119 Berlin Deutschland
Fon +49 30 44037280
Fax +49 30 44037282
Fax +49 3212 1332175

sekretariat@institut-chenu.info
www.institut-chenu.eu